Live life to the fullest

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1. Allgemeines
Alle Dienstleistungen von Yogasavita unterliegen in vollem Umfange der nachstehenden Vereinbarung, vorausgesetzt, diese wurden nicht durch anderweitige individuelle Vereinbarungen ergänzt oder abgeändert.

§ 2. Gegenstand des Vertrages
Gegenstand des Vertrages ist die Erbringung von Dienstleistungen aufgrund von Bestellungen, die der Besteller dem Auftragnehmer unter Bezugnahme auf diesen Vertrag erteilt. Die Dienstleistung erstreckt sich auf Yogakurse, Yogaseminare oder Yoga Personal Training.

§ 3. Vertragsabschluss
Mit der Anmeldung, die schriftlich, per E-Mail, mündlich oder telefonisch vorgenommen werden kann, bietet der Kunde der Fa. Yogasavita den Abschluss eines Vertrages für die Veranstaltung eines Yogakurses oder Personal Trainings verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Veranstalter zustande. Der Kunde erhält unverzüglich nach Vertragsschluss eine Bestätigung über die Annahme des Vertrages. Die Bestätigung wird per E-Mail oder schriftlich an den Kunden verschickt.

§4. Entgelte, Zahlungsbedingungen

Die Vergütung für die von Yogasavita erbrachte Leistung ist direkt an Yogasavita zu bezahlen. Die Vergütung ist mit Vertragsschluss und Zugang der Rechnung sofort fällig.
Die Zahlung der Engelte erfolgt Bar oder durch Überweisung. Vergütung ist spätestens vor Antritt des Yogakurses fällig.
Bei Buchungen von Einzeltrainings ist das zu zahlende Entgelt vor bzw. direkt im Anschluss an das Training bar zu entrichten
Etwaige Beiträge können nicht zurückerstattet werden, sollte der Klient seinen Trainings nicht mehr nachkommen können/wollen.
Tritt Yogasavita von der Betreuung zurück, werden die Beiträge zurückerstattet.

§ 3. Haftungsbeschränkung und Schadenansprüche

Gegenüber dem Klienten schließt Yogasavita jede Haftung für einen Sach- und oder Personen- schaden aus, der nicht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung auch etwaiger Erfüllungsgehilfen verursacht wurde. Sowohl vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche sind von der vorstehenden Haftungsbeschränkung betroffen.
Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Der Klient hat sich selbstverantwortlich gegen Schäden, die bei eine Kursteilnahme oder im Rahmen des Personal Trainings auftreten können, zu versichern. Dies betrifft auch den direkten Weg von und zum Trainingsort.
Schäden aus der Verletzung von Leben Körper und Gesundheit sind von der vorstehenden Haftungsbeschränkungen nicht betroffen.

§ 4. Verhinderung bei Personal Training

Um ein effektives Training zu ermöglichen, bitte ich um pünktlichen Trainingsbeginn. Falls es zu Verspätungen kommen sollte, wird um eine rechtzeitige Benachrichtigung per Anruf/SMS gebeten. Die Zeit kann nur im Einzelfall nachgeholt werden. Sollte ich einen Anschlusstermin haben, kann die Zeit nicht nachgeholt werden und die Stunde wird voll berechnet. Damit Ihnen keine unnötigen Kosten entstehen oder ihr Trainingstermin entfällt, wird um Absage Ihres personal Trainings bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin (Ausnahme Krankheit und Unfall) gebeten. Andernfalls wird das vereinbarte Honorar für die gebuchte Trainingseinheit in voller Höhe in Rechnung gestellt. Yogasavita ist nicht verpflichtet, den nicht selbst Verschuldeten verspäteten Beginn einer Trainingseinheit nachzuholen.

§ 5. Verhinderung bei Kursteilnahme

Bei rechtzeitige schriftliche Absage kann einen verpassten Termin im Einzelfall und sofern Platz in einem anderen Kurs nachgeholt werden. Einen Anspruch auf einen Nachholtermin besteht jedoch nicht. Sie dürfen jedoch bei Verhinderung ihren Platz an Dritte abgeben. Etwaige Beiträge können nicht zurückerstattet werden.

§ 6. Datenschutz Personal Training

Die personenbezogenen Daten der Klienten werden von Yogasavita gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstandes verwendet. Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch, spätestens aber 24 Monate nach der letzten gebuchten Trainingseinheit gelöscht

§ 7. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Vereinbarung unwirksam sein, so blieben die übrigen Bestimmungen gleichwohl bestehen. Für unwirksame Bestimmung ist ggf. eine wirksame Bestimmung zu treffen die dem was die Vertragsparteien gewollt haben am nächsten kommt.

 

Kundenstimmen

Für gewöhnlich sind Solveig’s Stunden außergewöhnlich! Frech, inspirierend und heilsam, sie tragen mich durch eine Woche. Unbezahlbar!
--Constanze S.

Yogasavita

Solveig Lindgren
Telefon: +49(0)1577 2713060

Website: http://yogasavita.com
Email: info@yogasavita.com

Newsletter

AGBs / Impressum